16.11.2018

 

16. November 2018
Alpenglühen: Armin Wolf und Michael Kerbler im Gespräch
„Fragen wird man ja noch dürfen. Politische Berichterstattung in Zeiten von Fake News“

Aus der Gesprächsreihe „Alpenglühen“ in Kooperation mit der Schmittenhöhebahn AG. Ort: Areit Lounge. Auffahrt ab 18 Uhr mit dem AreitXpress.

Zehntausende Fake-News, die emotionalisieren und desorientieren sollen, kursieren im Netz. Die wenigsten User*innen überprüfen die Quellen der Botschaften, schon gar nicht, wenn sie von Freunden weitergeleitet wurden. Seriöse Medien dagegen werden vorsätzlich diffamiert, Journalistinnen und Journalisten in „Social Media“ denunziert und mittels Hass-Postings attackiert. Damit werden nicht nur die Glaubwürdigkeit des Journalismus unterminiert, sondern tragende Strukturen demokratischer Staaten – wie Presse- und Meinungsfreiheit – gezielt destabilisiert: Welche Folgen drohen, wenn Meinungen und Stimmungslagen Wahlen entscheiden und nicht recherchierte Fakten? Armin Wolf, Österreichs bekanntester Journalist im Gespräch mit Michael Kerbler. Exklusiv auf der Areit Lounge in Zell am See.