by Rudi Gigler

14.04.2018

14. April 2018
Franz Schuh und Michael Kerbler im Gespräch
„Kunst und Wahrheit oder: Lügt die Kunst?“

Einführende Worte: Kulturlandesrat Dr. Heinrich Schellhorn
Ort: Pfarrsaal Zell am See. Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt: frei
Zur Online Reservierung – einfach und schnell!

Franz Schuh vereint Humor und Intelligenz wie kein Zweiter: Er ist der unterhaltsamste Denker und gleichzeitig das intellektuelle Schwergewicht unter den Unterhaltsamen. Und er ist zweifellos ein Grossmeister der Konträrfaszination – das Dschungelcamp (oder Schrottfernsehen im allgemeinen) interessiert ihn nicht weniger als die grossen Herausforderungen unserer Gesellschaft.

Vielen ist er durch seine Radiobeiträge auf Ö1 „Magazin des Glücks“ bekannt. Eklektische Leser kennen ihn aus dem Monatsmagazin „Datum„, wo seit vielen Jahren unter dem Titel „Schuld und Sühne“ wunderbarste Essays von ihm zu lesen sind. Und in „Die Zeit“ erscheinen regelmässig seine Texte. Mit einem Wort: Wer das Feuilleton liebt, kommt an Franz Schuh praktisch nicht vorbei.