2005

02-04/02/2005
Go-Seminar

Das Phantastische an Go ist seine Komplexität bei einfachsten Regeln: ein Brett mit 19 x 19 Linien – für die Japaner Abbild des Universums – wird durch abwechselndes Setzen von weiÜen und schwarzen Steinen auf die Spieler aufgeteilt. Wilfried Kaiser aus Niedernsill will jetzt auch ein GoZentrum in Zell am See ins Leben rufen. Dazu gibt es vom 2.2. bis 4.2. ein Go-Seminar beim Steinerwirt in Zell am See mit starken Gospielern (bis 4 Dan) des Österreichischen Goverbandes (Auszug Pressetext).

18/02/2005
An Evening at the Carlyle
Chris Gillespie, New York

Es ist uns gelungen, den bekannten Jazzpianisten Chris Gillespie aus New York exclusiv für einen Auftritt im Steinerwirt zu engagieren. Ab 18:00 Uhr bitten wir zum Candlelight Dinner mit zwei Menüs, die Küchenchef Robert Bulfone speziell für unsere Jazzliebhaber zusammengestellt hat. Danach unterhält Sie Chris Gillespie mit Klassikern von Cole Porter, George Gershwin und Irving Berlin (Auszug Einladung).

25/05/2005
Martin Pollack
Der Tote im Bunker

Martin Pollacks Roman ist die Geschichte seiner Familie, insbesondere seines leiblichen Vaters Dr. Gerhard Bast. Bast, hochrangiger SS-Offizier, Mitglied der Gestapo versuchte nach Kriegsende nach Argentinien zu flüchten, wurde aber am Brennerpass von dem Mann, der ihn über die Grenze schleusen sollte, erschossen. Nach zwei Jahren intensiver Recherchen wurde daraus ein Buch, das ohne Beschönigung und mit einer gewissen emotionalen Distanz die Frage nach persönlicher Freiheit und Verantwortung während der Nazizeit neu aufgreift (Auszug Pressetext).

10/06/2005
Peter Apollonius Etzer
Neue Arbeiten 2005

Der bekannte Zeller Maler Peter Apolonius Etzer stellt seine neuesten Arbeiten in Zell am See vor. Es ist dies Etzer’s erste Vernissage im Pinzgau – eine Premiere, die aufgrund des Naheverhältnisses von Künstler und Johannes Schwaninger zustande kam. Der Blick in die persönliche Bilderwelt des Malers Etzer ist somit eine einmalige Gelegenheit, die Bilder von Peter A. Etzer vor Ort zu sehen (Auszug Presseankündigung).

03/07/2005
Eva Menasse
Vienna

Menasse’s Debütroman „Vienna“ ist eines der meistgelesenen und -besprochenen Prosawerke des Jahres: dem Vorabdruck in der FAZ folgten Rezensionen in allen bedeutenden Tageszeitungen und Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. „Vienna“ war für den „Preis der Leipziger Buchmesse“ nominiert und erhält im September 2005 den „Corinne-Preis“ für das beste Debüt des Jahres. Das Buch ist seit Monaten in den Top Ten diverser Bestsellerlisten und beschied der Autorin auf Anhieb einen hohen Bekanntheitsgrad (Auszug Presseankündigung). h4.

18/08/2005
Simultan Schach
mit IM Georg Danner

Simultanturniere sind beliebte Schachveranstaltungen, bei denen Profispieler gleichzeitig gegen bis zu 30 Amateure antreten. Die Gelegenheit, einem vielfachen internationalen Turniersieger ein Schnäppchen zu schlagen, bietet sich schliesslich nicht alle Tage! So kam der Internationle Meister Georg Danner in der Fussgängerzone gehörig ins Schwitzen. Die Freude über das erste Kruegel Bier knapp vor Mitternacht stand Danner jedenfalls ins Gesicht geschrieben. „Das Simultan in Zell am See ist es immer etwas Besonderes, vor allem wegen der schönen Kulisse vor dem Kastaniengarten“ (Auszug Pressetext).

23/09/2005
Ich bin wie Du – Vernissage

Von Legasthenie / Dyskalkulie, AD(H)S bzw. Narkolepsie betroffene Kinder hatten die Möglichkeit, sich in künstlerischer From mit den Problemen, denen sie im Alltag begegnen, auseinanderzusetzen und so auf ihre Sonnenseiten aufmerksam zu machen. Von den gemalten und geschriebenen Kunstwerken der Kinder wurden wunderschöne Kunstdrucke und Postkarten gedruckt. Diese werden bis 14/10/2005 im Gasthof Steinerwirt in Zell am See präsentiert (Auszug Pressetext).